Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Apple Keynote ’08 – ein Review » volkersfreunde

Apple Keynote ’08 – ein Review

Live konnte ich nicht dabei, aber zumindest ein “Re-Live” konnte ich mir antun in Form von Bildern der Jungs von “MacNotes“, die sich letztendlich auf “MacRumors” beriefen. Natürlich habe ich mir auch die Keynote in bewegten Bildern angetan, um wirklich subjektiv was dazu sagen zu können.

Erstmal war Danke-Sagen angesagt, dass 2007 für Apple achso toll war – Leopard, iPhone, et cetera. Natürlich gab es auch die humoristisch eingebauten (und fast schon obligatorischen) Seitenhiebe gegen die Mannen aus der Longhorn-Fraktion.

Doch was gab es zu sehen – die Fakten:

  • “TIME CAPSULE”: Ein Backup-Festplatte in 500GB (299$)und 1TB Variante (499$), die man gut mit “TIME MACHINE” (der Wiederherstellungs- und Backupfunktion in “Leopard”) verwenden kann. Die Übertragung erfolgt per Airport (WLAN).
  • Die iPhone-Verkaufszahlen: 200 Tage auf dem Markt und vier Millionen verkaufter Einheiten.
  • Neuheiten im iPhone:
    • Google Maps mit aktueller Ortsbestimmung,
    • SMS an viele verschiedene Menschen (mit der schon bekannten Chatfunktion),
    • Web-Bookmarks können als Icon in dem Home-Menü platziert werden,
    • im gleichem Atemzug die (Neu-)Anordnung von wackelnden Icons (und sie haben wirklich gewackelt!) im Home-Screen (bis zu neun Home-Menü sind nun möglich),
    • Die besagten Updates sind kostenfrei und ab sofort verfügbar.
  • Neuheiten im iPod Touch:
    • “Mail”,
    • “Maps” (mit Wi-Fi),
    • “Stocks”,
    • “Notes”,
    • “Weather”,
    • Die Updates kosten 20$ und sind über iTunes verfügbar – das kam beim Publikum nicht gut an und bei mir noch weniger. (Warum für den iPod Touch zahlen, wenn man es fürs iPhone nicht tun muss?)
  • Neuheiten in iTunes:
    • iTunes Movie Rentals: 20th Century Fox, Warner Bros., Walt Disney, Paramount, Universal, Sony Pictures sind im Boot,
    • Ende Februar 1000+ Filme verfügbar,
    • 30 Tage den Film zu beginnen und 24h ihn zu beenden, wenn einmal gestartet,
    • $2.99 (Archiv), $3.99 (Neuerscheinung), $4.99 (HD),
    • Übertragung auf PC, iPod, iPhone.
  • “Apple TV” (Take 2):
    • kein Computer notwendig!
    • Filme leihen (HD & SD) innerhalb von 30 Sekunden (bei guter Leitung versteht sich!),
    • bisher 100 HD-Filme verfügbar,
    • Podcasts (Audio, Video),
    • Fotos von FlickR & .Mac,
    • YouTube-Videos gucken,
    • TV-Shows & Musik kaufen,
    • Die Vorstellung der GUI brach zum Vorschein, dass diese übersichtlich und leicht zu handhaben zu sein scheint. Auch die gezeigten Videos hatten eine anständige Qualität.
    • Die neue Software ist frei verfügbar.
    • Apple TV kostet “nur” noch $229.
  • “MacBook Air”:
    • das dünnste Notebook der Welt – der Vergleich zur TZ-Serie von Sony ist recht amüsant und lohnt angeschaut zu werden (etwa bei Minute 55),
    • es geht um ein völlig mobiles Gerät, das auch ohne CD-/DVD-Laufwerk auskommt,
    • dabei spielt der drahtlose Verkehr eine immense(!) Rolle,
    • Kostenpunkt: $1799 (in zwei Wochen verfügbar),
    • interessant ist dabei auch die komplette “Aluminiumisierung” und die gute Recylefähigkeit (ja die ökologische Sichtweise wird in Zeiten von “Klimakatastrophen” und -diskussionen immer wichtiger – nimmt Apple hierbei eine Vorreiterrolle ein?),
    • weitere Details sind bei den Kollegen von “MacRumors” zu finden.

Insgesamt war dies mein zweiter “Apple Keynote”-Eindruck – 2007 und 2008. Beide kann man natürlich nicht direkt miteinander vergleichen, aber es fällt auf: Diese Keynote war recht breit angelegt (im Vergleich zu 2007, wo das Thema “iPhone” monströs präsent war!) mit sinnvollen Erweiterungen der bestehenden Produkte sowie der nahtlosen Integration von neuen Entwicklungen.

Inwiefern “Apple TV” Erfolg hat, muss man sehen – die Partner sind auf jeden Fall großen Kalibers. Auch wird interessant sein, wie das MacBook Air bei den Menschen ankommt – fehlt dem schlanken Wegbegleiter doch einiges an Ausstattung, besonders was die Anschlüssse angeht.

Man wird sehen wie es weitergeht. Ich blicke jedenfalls recht optimistisch auf die weiteren Entwicklungen der Cuppertino-Mannen von Apple.

In diesem Sinne:

And all this in the first two weeks…and we’ve got 50 more weeks to go. (Steve Jobs, von der Keynote 2008)

– Alex, der (noch) mit dem Tiger tanzt 😉

Tags:

6 Kommentare

  1. deadfalkon GERMANY Windows XP Flock 1.0.5 sagt:

    die einzigen firmen die sich erlauben können wichtige features wegzulassen und das teuer zu verkaufen sind unterwäschehersteller und apple. gefunden bei wirres ( http://wirres.net/article/articleview/4740/1/6/ ) finde ich passt sehr gut 🙂

  2. alex GERMANY Mac OS X Mozilla Firefox 2.0.0.11 sagt:

    lol…das trifft den Nagel genau auf den / dem Kopf 😀

  3. daniel GERMANY Windows XP Mozilla Firefox 2.0 sagt:

    ich finds quatsch, definiert mal bitte wichtige features!
    CD-Laufwerk? irgendwann hat auch der erste angefangen keine diskettenlaufwerke zu verbauen… die lösung von apple in dem bereich find ich echt gut, schaut euch das mal an…

    schnittstellen… naja hätten mehr sein können, aber die frage ist wofür das air sein soll, es ist nicht gedacht euren desktop-rechner zu ersetzten!

  4. deadfalkon GERMANY Windows XP Flock 1.0.5 sagt:

    Daniel denkt schon wieder dass knappe Unterwäsche von unterwäscheherstellern und luft-notebooks schlecht sind. lies mal genauer “die einzigen firmen die sich erlauben können” 🙂

  5. Andy Windows XP Flock 1.0.5 sagt:

    “…und das teuer zu verkaufen…” – genau darin liegt der Punkt!!!

    Ich denke auch, dass für die Home-Nutzung ein externes Laufwerk seinen Dienst verrichten könnte, oder? Und die fehlenden Schnittstellen werden in der nächsten Generation drin sein 🙂

  6. deadfalkon GERMANY Windows XP Flock 1.0.5 sagt:

    Wie deprimierend so eine dünne Konkurenz sein kann:
    [youtube gQkdVymW8C8]
    gefunden im valleywag