Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /customers/webs/271605/www/volkersfreunde/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Sauerei: kein Semesterticket! » volkersfreunde

Sauerei: kein Semesterticket!

Fast die Hälfte aller Studierenden hat an der Urabstimmung teilgenommen, fast alle haben für ein Semesterticket gestimmt, klingt prima, aber das Studierendenparlament hat durch Faulheit Abwesenheit und Ignoranz der demokratischen Mehrheitsentscheidung das Semesterticket scheitern lassen!

Ich erlaube mir mal eine soeben eingetroffene email in voller Länge zu zitieren:

Liebe Kommilitonin, lieber Kommilitone,

die Weiterführung des Semestertickets scheiterte am Studierendenparlament
der FHTW Berlin.

In der Urabstimmung zum Semesterticket, die vom 5. – 8.11.07 stattfand,
haben sich 3865 Studierende der FHTW für die Fortführung des Tickets
ausgesprochen – das entspricht 95 % der abgegebenen Stimmen. Die
Wahlbeteiligung ist mit 45 % die höchste seit vielen Jahren.

Alles in allem, gute Nachrichten. Jedoch scheiterte die Weiterführung des
Tickets Donnerstag Abend am Studierendenparlament (StuPa) unserer
Hochschule. Hintergrund ist die so genannte Semesterticket-Satzung der
Studierendenschaft der FHTW, die dem neuen Semesterticketvertrag angepasst
werden muss. Erst wenn die Anpassung durch das StuPa beschlossen wird, kann
der AStA den Semesterticketvertrag unterzeichnen. Und erst dann ist die
Fortführung des Tickets gesichert.

Um eine Satzung im StuPa ändern zu können, müssen mindestens 2/3 der
Mitglieder des Parlamentes (also 20 Personen) für die Änderung stimmen.
Von 30 Mitgliedern waren lediglich 20 anwesend. Davon haben 16 Personen
für die Satzungsänderung gestimmt, 3 waren dagegen und eine Person hat
sich enthalten (16/3/1). Es fehlten also 4 Stimmen für die Änderung.
„Wären alle Mitglieder des StuPa anwesend gewesen, hätte die Abstimmung
anders aussehen können. Dann hätten wir jetzt ein Semesterticket.“,
mahnt der AStA-Vorsitzende Björn Stecher.

Der AStA kritisiert die mangelnde Beteiligung einiger StuPa-Mitglieder aufs
schärfste. „Das Votum der Studierenden ist eindeutig. Jetzt liegt es am
StuPa, im Interesse der Studierenden zu handeln und sich für das Ticket zu
entscheiden.“, fügt Stecher hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Björn Stecher & Stefan Seidewitz

Tags: ,

5 Kommentare

  1. deadfalkon GERMANY Windows XP Mozilla Firefox 2.0.0.9 sagt:

    ja aber bloß nicht ins Forum gehen, da bekommt man dann gesagt dass man sich doch mehr bei der stupa wahl beteiligen hätte sollen. Dass das ein komplett anderes Thema ist, ist aber egal… Wenn ich dort erfahre ob es noch eine Chance gibt meld ich mich

  2. Alex K GERMANY Mac OS X Mozilla Firefox 2.0.0.9 sagt:

    *kopfschüttel und absolutes unverständnis* !!!

  3. […] ich heute über den IMI-Informationsblog “Volkersfreunde.de“, der in Eigeninitiave einiger meiner Komillitonen aus der Internationalen Medienformatik […]

  4. IMI-Tat GERMANY WordPress 2.3.1 sagt:

    Semester Ticket retten…

    Am 28.11. 07 um 19 Uhr , wahrscheinlich in Raum HG 124 oder 125 am Standort Treskowallee findet ein neues Treffen unseres StuPa statt. Hoffentlich sind dann genug Stupa-Mitglieder anwesend um das Semesterticket abzusegnen. Um da etwas Druck zu machen s…